Bali-Backpacking: 3 Wochen mit Handgepäck-Rucksack – mit dieser Packliste klappt’s!


Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der Werbung in Form von Empfehlungen und/oder Markennennungen und/oder Affiliate-Links (mit * markiert) enthält.

Bali-Backpacking für 3 Wochen nur mit Handgepäck-Rucksack? Bei diesem Abenteuer kommt es auf das richtige Rucksackmodell und eine sinnvolle Packliste an! Worauf du bei der Wahl deines Backpacks achten solltest, welche Kleidung und Reiseutensilien du wirklich brauchst und wie du besonders platzsparend packen kannst, verrate ich dir hier.

Wenn du mit leichtem Gepäck nach und auf Bali reisen möchtest, kannst du auch auf einem mehrwöchigen Trip mit Handgepäck gut auskommen. Die besten Voraussetzungen für das minimalistische Bali-Backpacking: Du wählst einen möglichst praktischen Handgepäck-Rucksack und verstehst es, dich auf die nötigsten Klamotten und Urlaubsutensilien auf meiner Packliste zu begrenzen.

Den richtigen Handgepäck-Rucksack kaufen

Nichts ist praktischer, als dein Gepäck auf dem Rücken zu tragen – vor allem, wenn du an mehreren Stationen haltmachen möchtest. Für meine dreiwöchige Bali-Backpacking-Rundreise im September 2018 habe ich mir den Osprey Farpoint 40* in der Größe S/M zugelegt und bin bis heute begeistert. Zwar ist dieser Handgepäck-Rucksack mit etwa 90 Euro Anschaffungskosten im Vergleich zu Modellen anderer Marken etwas höherpreisiger. Sein Tragekomfort, praktischer Stauraum und Sicherheitsfaktor sind allerdings jeden Cent wert.

Handgepäck-Rucksack
Handgepäck-Rucksack Osprey Farpoint 40 (Bild: amazon.de)

Tragekomfort: Alles muss sitzen!

Du bist ebenso wie ich – mit einer Körpergröße von 1,65 Meter – etwas kleiner gewachsen? Dann dürftest du mit der S/M-Größe des Rucksacks und deren fünf Zentimeter kürzer ausfallenden Rückenlänge deine wahre Freude haben: Tragekomfort top! Der verstärkte, ergonomische und zugleich ventilierte Rucksackrücken ist von einem leichtgewichtigen Rahmen umfasst und sichert ein stetig angenehmes Tragegefühl.

Die gepolsterten Schultergurte können durch eine Brustgurtschnalle mit integrierter Signalpfeife verbunden und stabilisiert werden. Zudem sorgt ein Hüftgurt für die Entlastung der Schultern und des Rückens. Alle Gurte lassen sich an deine individuellen Körpermaßen für einen bestmöglichen Tragekomfort anpassen und sind ebenfalls ventiliert.

Besonders praktisch: Sämtliche Gurte des Rückensystems kannst du sicher unter einer Reißverschlussabdeckung verschwinden lassen, wenn du sie einmal nicht brauchst oder sie sich als unpraktisch erweisen. Das ist meistens auf Transportwegen der Fall – zum Beispiel im Handgepäckfach von Flugzeugen und im Gepäckdeck von Fähren oder Fast Boats. Sind die Gurte verstaut, kannst du den Rucksack mit dem mitgelieferten Umhängegurt wie eine Reisetasche über die Schulter tragen.

Praktischer Stauraum: Jeder Zentimeter zählt

Die zwei Größen des Osprey Farpoint 40 unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Fassungsvermögen: Die M/L-Variante fasst mit 40 Litern zwei Liter mehr als die kleinere S/M-Ausführung. Die Aufteilung beider Modelle ist identisch:

  • Das große Hauptfach, dessen Rückwand auch den Rucksackrücken bildet, bietet den meisten Stauraum. Darin sollte die gesamte Kleidung auf meiner Packliste Platz finden. Die ergonomische Wölbung des Rucksackrückens nach innen dient dem Tragekomfort und ist für das Packen nicht von Nachteil.
  • Der Rucksackdeckel beinhaltet gleichzeitig den zweiten größeren Stauraum. In diesem befindet sich auch ein gepolstertes Laptopfach (bis 15 Zoll) mit Klettverschluss und ein weiteres Fach mit extra Reißverschluss. Hier bietet es sich an, Dinge zu verstauen, an die du öfters ran musst: Sonnenbrille, Snackbox & Co.
  • Auf dem Rucksackdeckel befindet sich ein weiteres kleines Fach mit Reißverschluss. Vorausgesetzt, der Handgepäck-Rucksack ist nicht bis an sein Limit gepackt, findest du hier auch Platz für zwei Getränkeflaschen.

Tipp: Die zwei verstellbaren Riemen an der Außenseite des Backpacks sollen hauptsächlich zur extra Kompression dienen. Zwischen sie lässt sich allerdings auch gut eine Jacke oder Decke klemmen und transportieren, die sonst vielleicht nicht mehr in den Rucksack gepasst hätte.

Sicherheitsfaktor: Schütze dein Gepäck

Gepäckschlösser
TSA Gepäckschlösser LOCK13-X4 (Bild: amazon.de)

Um den Inhalt deines Handgepäck-Rucksacks zu schützen, verfügt der Osprey Farpoint 40 an den Reißverschlüssen seiner zwei Hauptfächer über Ösen für Reiseschlösser. Sie sind besonders für die Gepäckverladung bei Insel-Überfahrten mit Fähren oder Fast Boats sehr empfehlenswert – die TSA Gepäckschlösser mit 4-stelligem Zahlencode und der Modellnummer LOCK13-X4* passen für den Osprey-Rucksack wie angegossen.

Tipp: Wichtige Dokumente wie Reisepass oder Flugticket, mein Portemonnaie und Smartphone trage ich am liebsten nah am Körper – so auch beim Bali-Backpacking. Ein Brustbeutel, eine Bauch- oder Hüfttasche* sind hier eine optimale Lösung. Sie schränken dich in deiner Bewegungsfreiheit kaum ein und mit einem Griff hast du alles parat.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bali-Backpacking: Packliste Kleidung

Für drei Wochen auf Bali genügt es, wenn du deinen Handgepäck-Rucksack mit den folgenden Klamotten für sieben Tage packst:

  • 5 atmungsaktive Oberteile (2 T-Shirts, 3 Tops)
  • 2 atmungsaktive Shorts
  • 1 Jeans-Shorts
  • 3 Sport-BHs
  • 7 atmungsaktive Unterhosen
  • 5 Paar atmungsaktive Socken*
  • 1 Jearsy-Shorts (Auch als Schlafhose verwendbar)
  • 1 lange atmungsaktive Leggins / Hose (Für kältere Abendstunden)
  • 2 Bikinis / Badehosen
  • 1 Tuch (Gut als Decke oder zum Bedecken der Schultern einsetzbar)
  • 1 atmungsaktives Cappy* (Zusätzlicher Sonnenschutz)

Nimm möglichst atmungsaktive Kleidung auf deinen Bali-Backpacking-Trip mit. Synthetische Stoffe trocknen bei der hohen Luftfeuchtigkeit in Südostasien wesentlich schneller. Das ist nicht nur praktisch, wenn du deine Klamotten einmal selber waschen und trocknen musst. Vor allem, wenn du auf deinen Entdeckungstouren ins Schwitzen kommst oder nass wirst, trocknet dein Outfit ebenso wesentlich schneller.

Nicht unbedingt notwendige Kleidungsstücke

Auf ein einfaches Bandeau-Maxikleid, das ich mir eingepackt hatte, um in Tempeln meine Beine zu verdecken, hätte ich im Nachhinein gut verzichten können. Vor jedem Tempel werden sogenannte Sarongs kostenfrei vergeben. Pantoletten hatten auf meiner Packliste keine Priorität, da ich mir auf Bali ein schönes Paar zulegen wollte und schließlich auf dem Art Market in Ubud gekauft habe.

Tipp: Wenn du dir Kleidung auf einem Markt kaufst, empfiehlt es sich, sie vor dem Tragen zu waschen. Gib die Kleidungsstücke jedoch besser nicht zusammen mit deinen Klamotten aus Deutschland beim Laundry Service ab. Wasche die Sachen zunächst einzeln per Handwäsche einmal durch, da viele Teile nicht selten stark abfärben.

Outfit für den Hinflug

Kompressionsstrümpfe
Kompressionsstrümpfe (Bild: amazon.de)

Da die Klamotten für deinen Hinflug nicht in deinem Handgepäck-Rucksack landen, gehören sie streng genommen auch nicht auf deine Packliste. Dennoch ist es wichtig, für welche Kleidungsstücke du dich dabei entscheidest. Schließlich sollen sie dir in deinen drei Bali-Backpacking-Wochen von Nutzen sein. Auf unserem 12-Stunden-Flug von Berlin nach Singapur, von wo aus es weiter nach Bali ging, wählte ich daher ein möglichst praktisches Outfit – ebenfalls von Kopf bis Fuß atmungsaktiv:

Sport-Unterwäsche und -Socken, T-Shirt, lockere Trainingshose, Softshell-Jacke, bequeme Laufschuhe. Unter meiner Hose trug ich zudem eine 70-Den-Kompressionsstrumpfhose*. Eine solche oder klassische Kompressionsstrümpfe* empfehle ich dir, wenn du mit dicken Beinen bei langem Sitzen – wie eben auf Langstreckenflügen – zu kämpfen hast.

Laundry Service auf Bali nutzen

Nach etwa einer Woche auf Bali bzw. sobald deine Kleidung knapp wird, kannst du sie vor Ort waschen lassen. Oftmals bieten viele Homestay-Hosts sogar selbst einen Laundry Service an. Andernfalls kann dir dein Gastgeber sicher die beste Auskunft geben, wo du den nächsten Waschsalon findest. In der Regel kannst du deine Wäsche dort meist innerhalb eines Tages wieder frischgewaschen abholen. Der Preis richtet sich dabei nach dem Gewicht deiner zu waschenden Kleidung: Wir haben eine Preispanne von 5.000 bis 35.000 IDR (umgerechnet etwa 0,35 bis 2,25 Euro) je Kilo gezahlt. In jedem Fall war die Wäsche sauber, aber auch gewöhnungsbedürftig stark parfümiert.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bali-Backpacking: Packliste Kosmetika

Reiseflaschen
Reiseflaschen (Bild: amazon.de)

Wichtig: Wenn du ausschließlich mit Handgepäck auf Bali-Backpacking-Reise gehst, musst du darauf achten, wie viel Flüssigkeit du bei dir trägst. Die Rechtsvorschriften der Europäischen Union für die Mitnahme von bestimmten Flüssigkeiten im Handgepäck auf Flugreisen besagen, dass Flüssigkeiten nur erlaubt sind, „wenn das Volumen des Behältnisses der Flüssigkeit 100 ml nicht übersteigt und das Behältnis sich in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Beutel mit einem Fassungsvermögen von bis zu einem Liter befindet.“ Entweder kaufst du die Flüssigkeiten deiner Kosmetika und Reiseapotheke dafür in der Reisegröße oder füllst sie in Reiseflaschen* ab.

Diese Pflegeprodukte gehören auf jeden Fall in deinen Handgepäck-Rucksack:

  • Deo
  • Reisezahnbürste* & -Creme
  • Wasserfeste Sonnencreme*, min. LSF 30 (Gibt es auf Bali zwar, ist aber sauteuer)
  • Feuchtigkeitscreme für Gesicht und Körper
  • Duschgel & Shampoo (Gibt es nicht in jedem Homestay)
  • Haarspülung (Die in den meisten Hotels erfüllt leider nur selten ihren Zweck)
  • Handwaschmittel (Besonders für die regelmäßige Handwäsche deiner Badewäsche äußerst praktisch)
  • Insekten-Spray (Ich habe es allerdings nie gebraucht)

Tipp: Wenn du dir aus Platzgründen einige Pflegeprodukte auf Bali kaufen möchtest, sind die örtlichen Apotheken eine seriöse Anlaufstelle. Achte in jedem Fall immer auf eventuelle Weißmacher, die häufig in indonesischen Produkten enthalten sind.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bali-Backpacking: Packliste Reiseapotheke

Sprühpflaster
Sprühpflaster (Bild: amazon.de)

Packe für den Krankheitsfall unbedingt eine kleine Reiseapotheke in deinen Handgepäck-Rucksack. Denn wenn es dich erst einmal erwischt hat, musst du nicht nur eine Apotheke suchen, sondern dein Befinden vor allem präzise ausdrücken können. Damit du für die häufigsten Beschwerden bei einem Südostasien-Urlaub von vornherein gewappnet bist, solltest du die folgenden Helfer – zumindest in geringen Mengen – beim Bali-Backpacking dabei haben:

  • Kohletabletten (Gegen Durchfall und Lebensmittelvergiftung)
  • Imodium akut lingual (Gegen akuten Durchfall)
  • Paracetamol (Gegen Fieber und Schmerzen)
  • Hustenbonbons
  • Blasenpflaster*
  • Sprühpflaster* (Wasserfest, flexibel, atmungsaktiv)
  • Desinfektionsspray oder -gel
  • Sonstige für dich notwendige Medikamente für den gesamten Reisezeitraum

Tipp: Du nimmst die Antibabypille? Dann vergiss nicht, dich für deinen gesamten Reisezeitraum mit ihr einzudecken und vor allem die Zeitverschiebung bei der Einnahme zu berücksichtigen.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bali-Backpacking: Packliste Accessoires

Neben Kleidung, Kosmetika und Reisapotheke gibt es noch einige Accessoires, die unbedingt in deinen Handgepäck-Rucksack gehören:

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bali-Backpacking: Packliste Tagesrucksack

Bali Backpacking Packliste Faltrucksack
Für deine Tagestouren, zum Beispiel beim Wandern zwischen den Reisterrassen auf dem Ridge Walk in Ubud, gehört unbedingt ein faltbarer Daypack auf die Packliste für deinen Handgepäck-Rucksack. (Bild: JUNOTICE/Judith Heine)

Sobald du in deiner ersten Unterkunft angekommen bist, hat dein Handgepäck-Rucksack fürs Erste sein Bestes getan. Auf deinen Tagesausflügen sollst du dich vor allem erholen – das gelingt am ehesten mit leichtem Gepäck. Ein faltbarer Tagesrucksack für die nötigsten Utensilien ist die ideale Lösung.

Faltbarer Tagesrucksack
Faltbarer Tagesrucksack (Bild: amazon.de)

Zu den einzelnen Ausflugszielen auf meiner dreiwöchigen Bali-Reiseroute war ich mit dem faltbaren 30-Liter-Rucksack von Gonex* unterwegs. Das wasserdichte Fliegengewicht aus reißfestem Nylon bringt gerade einmal 320 Gramm auf die Waage und nimmt zusammengefaltet kaum Platz in deinem Handgepäck-Rucksack weg.

Um stets auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, empfehle ich dir, die folgenden Utensilien auf jeder Tagestour in deinem Daypack mitzunehmen:

  • Wechselschuhe + 1 Paar Socken (Entweder bequeme Laufschuhe tragen und Pantoletten mitnehmen oder umgekehrt)
  • Trinkflasche mit Wasser
  • Wasserfeste Sonnencreme, min. LSF 30
  • Sonnenbrille mit UV-Filter
  • Atmungsaktives Cappy (Zusätzlicher Sonnenschutz)
  • Mini-Version deiner Reiseapotheke
  • Wiederverschließbarer Beutel (Für Reisedokumente bei Ausflügen auf dem Wasser, z. B. Rafting)
  • Frischhaltedose aus Plastik (Etwa 1 Liter, für Proviant und zerbrechliche Gegenstände)
  • Bikini / Badehose
  • Mikrofaserhandtuch
  • Ladekabel
  • Powerbank
  • Tuch (Gut als Decke oder zum Bedecken der Schultern einsetzbar)
  • Lange atmungsaktive Leggins / Hose (Für kältere Abendstunden)

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Handgepäck-Rucksack platzsparend packen: Die besten Tipps

Bali Backpacking Packliste Handgepäck-Rucksack
Die wichtigsten Reiseutensilien für deinen Bali-Backpacking-Trip (v. l. n. r.): Gepäckschlösser, Schuhbeutel, Waschtasche, Handgepäck-Rucksack, Packing Cubes, Wäschebeutel, faltbarer Tagesrucksack (Bild: JUNOTICE/Judith Heine)

Eine lückenlose Packliste und der perfekte Handgepäck-Rucksack für deine Bedürfnisse sind die eine Sache – den Backpack möglichst platzsparend zu packen, ist die andere. Glücklicherweise gibt es einige Reiseutensilien und Kniffe, die dein ohnehin schon reduziertes Gepäck noch einmal auf ein nötiges Minimum komprimieren können:

1
Packing Cubes mit Kompressionsfunktion

Packing Cubes mit Kompressionsfunktion
Packing Cubes mit Kompressionsfunktion (Bild: amazon.de)

Meine unbedingte Empfehlung für platzsparendes Rucksackpacken: Packing Cubes mit Kompressionsfunktion! Mit Hilfe solcher Packwürfel bekommst du durch einen zusätzlichen Reißverschluss nicht nur Ordnung in deinen Handgepäck-Rucksack, sondern sparst vor allem ordentlich an Stauraum ein.

In Vorbereitung auf meinen Bali-Backpacking-Trip habe ich mich für das atmungsaktive Packwürfel-Set von Travel Dude* aus zwei kleinen, mittleren und großen Cubes sowie einem Wäschesack entschieden. Besonders praktisch: Einer der großen Würfel verfügt über 2 Fächer, ein wasserdichtes und ein atmungsaktives, um nasse Wäsche von trockenen Kleidern trennen zu können. Diesen und die vier kleineren Packing Cubes hatte ich letztendlich auf meiner Insel-Rundreise dabei. Seither sind die ultraleichten und äußerst strapazierfähigen Taschen im gefühlten Dauereinsatz – irgendwas nimmt schließlich immer zu viel Platz weg.

Tipp: Mit der Anordnung der Packwürfel verhält es sich wie beim Tetris. Du wirst schnell merken, welche Kombination die platzsparendste für deinen Rucksack ist.

2
Pack-Technik: Kleidung rollen

Rolle jedes deiner gefalteten Kleidungsstückes so eng wie möglich zusammen, bevor du es in einem Packing Cube verstaust. Durch das Einrollen komprimierst du die Kleidung auf ihr Minimum und sparst zusätzlichen Platz ein. Pack die Kleiderrollen dicht aneinander, damit sie sich nicht wieder aufrollen können.

3
Wachtasche zum Aufhängen

Waschtasche
Waschtasche zum Aufhängen (Bild: amazon.de)

Nicht in jeder Unterkunft wirst du den Standard vorfinden, den du aus Deutschland gewohnt bist. Trotz der hohen Luftfeuchtigkeit auf Bali fehlt es vor allem in den Bädern vieler Homestays an Aufhängemöglichkeiten für Handtücher und Ablageflächen für Hygiene-Artikel. Eine praktische und zugleich platzsparende Waschtasche mit diversen Fächern kann Abhilfe schaffen.

In dem geräumigen Hauptfach der wasserabweisenden Reisenthel Toiletbag* kannst du deinen 1-Liter-Beutel mit Flüssigkeiten problemlos unterbringen. Alle übrigen Utensilien können in vier zusätzlichen Stecktaschen, einem Netzfach mit Reißverschluss und drei Reißverschlusstaschen im Deckel ihren Platz finden. Dank einem Haken zum Aufhängen bist du auf keine Ablageflächen angewiesen und siehst deine kompletten Kosmetika sowie deine Reiseapotheke auf einen Blick – abnehmbarer Spiegel inklusive.

Tipp: Die Waschtasche von Reisenthal passt perfekt in den oberen Bereich vom Hauptfach des Osprey Farpoint 40 Handgepäck-Rucksacks.

4
Schuhbeutel

Schuhbeutel
Schuhbeutel (Bild: amazon.de)

Während deiner Tagesausflüge wirst du je nach Aktivität und Wetter ziemlich sicher auf unterschiedliches Schuhwerk angewiesen sein – spätestens aber, wenn du deine ersten Wege mit einem Roller zurücklegen möchtest. Da ist festes Schuhwerk bekanntlich die bessere Wahl. Um nach der Fahrt wieder in deine Pantoletten schlüpfen zu können, solltest du einfach immer beide Schuhpaare dabeihaben. Wer dafür einen Schuhbeutel hat, ist klar im Vorteil!

Die wasserfesten Schuhtaschen von Travando* können nicht nur schmutzige oder nasse Schuhe von sauberer Kleidung trennen. Dank eines Tragegriffs lassen sie sich auch leicht an deinem Daypack befestigen, sollte dieser doch einmal zu voll sein. Im leeren Zustand kannst du sie außerdem platzsparend zusammenrollen. Ich hatte mir ein nahezu identisches Modell eines anderen Herstellers fürs Bali-Backpacking zugelegt, das über Amazon jedoch leider nicht mehr erhältlich ist.

Tipp: Bei dem Osprey Farpoint 40 ist die Ausbuchtung am Rucksackboden des Hauptfachs für Schuhe vorgesehen.

>> Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wenn du dich auf die Reiseutensilien auf meiner Packliste beschränkst und alle Pack-Tipps befolgst, solltest du nach dem Packen sogar noch etwas Platz für das ein oder andere Souvenir aus Bali in deinem Handgepäck-Rucksack haben – zumindest ging es mir so. Mit zwei Jumpsuits vom Art Market in Ubud, einer Jeans-Shorts samt T-Shirt aus Seminyak und ein paar kleinen Mitbringseln aus Sidemen war der Backpack dann aber endgültig voll.

Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein.
Bitte gib deinen Namen an.

Hi, ich bin Judith alias JUNOTICE

Du lässt dich gern von Menschen und ihren Geschichten begeistern, möchtest aber deine ganz eigene Story schreiben? Dafür bist du immer auf der Suche nach inspirierenden Themen und neuen Ideen? Schön, dass du da bist, denn dafür schlägt auch mein Herz.

MEHR

Anzeige